[DIY] Jonglierbälle

Anleitung, wie du aus Luftballonen ganz einfach Jonglierbälle machst.

Für die Jonglierbälle brauchst du:

  • Schere,
  • Luftballone (9“)
  • Trichter oder PET-Flasche mit weitem Hals
  • Reis oder ein anderes Füllmaterial wie trockener Sand

jonglierbaelle1

In 3 Schritten zum Jonglierball

1. Schritt

Stülpe einen Luftballon über einen Trichter und fülle Reis hinein. Verwende einen weißen Luftballon, falls du Jonglierbälle haben möchtest, die wie Billardkugeln ausschauen. Wenn der Luftballon mit Reis voll ist, blase ihn auf und lasse dann langsam wieder die Luft hinaus. Damit weitest du den Luftballon und es passt noch mehr Reis hinein. Wiederhole diesen Vorgang, bis du deine gewünschte Ballgröße erreicht hast. Falls der Reis nicht durch den Trichter runterrutschen will, hilf dir mit einem langen dünnen Gegenstand, wie etwa einem Löffelstiel, weiter. Wenn du geschickt bist, kannst du den Reis auch ohne Trichter einfüllen.

jonglierbaelle2

2. Schritt

Verknote den mit Reis gefüllten Luftballon und schneide den Luftballonhals kurz vor dem Knoten ab. Nimm dir einen zweiten Luftballon und schneide bei diesem ebenfalls den Hals ab.

jonglierbaelle3

3. Schritt

Stülpe den zweiten Luftballon über den gefüllten Luftballon drüber, sodass der Knoten nicht mehr sichtbar ist. Fertig ist dein erster Jonglierball!

jonglierbaelle4

Je nachdem mit wie vielen Bällen du jonglieren möchtest, wiederholst du den gesamten Vorgang. Falls du ebenfalls Jonglierbälle gemacht hast, die wie Billardkugeln ausschauen, kannst du noch mit einem wasserfesten Stift die Nummern der Billardkugeln drauf schreiben.Jonglierbälle

Jonglierbälle basteln verbindet Generationen

Das Basteln von Jonglierbällen ist nicht nur etwas für Kinder, sondern eine ideale Aktivität für Groß und Klein.

Jonglieren erhöht den Freizeitfaktor

Ob in Parks, auf der Donauinsel oder sonst wo im Freien, vor allem während der heißen Jahreszeit erhöht Jonglieren den Freizeitfaktor. Nicht umsonst kommt das  Wort Jonglieren vom lateinischen Wort ioculator bedeutet soviel wie Spaßmacher. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Jonglierbälle machen und beim Jonglieren bzw. Jonglieren lernen! (Anna, dieKulturvermittlung, 11.07.2015)

+++

Ein Teil der Materialien wurde freundlicherweise vom Kinderbüro der Universität Wien zur Verfügung gestellt.

Bildnachweis: (cc) dieKulturvermittlung



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Name:*

Deine E-Mail-Adresse:*

Betreff:*

Deine Nachricht:*

captcha

*Pflichtfelder