Karenzvertretung: Referent*in (w/m/x) für den Fachbereich Immaterielles Kulturerbe

  • Vollzeit
  • Wien
  • Veröffentlicht 3 Wochen zuvor

Österreichische UNESCO-Kommission

Ihr Aufgabengebiet: Der Fachbereich Immaterielles Kulturerbe in der Österreichischen UNESCO-Kommission ist für die Umsetzung des 2003er UNESCO-Übereinkommens auf nationaler Ebene zuständig und nimmt die Aufgaben wahr, die im Übereinkommen und in den Operativen Richtlinien vorgesehen sind. Hierzu zählen insbesondere:
Nationale Aufgaben
·       Betreuung des Nationalen Verzeichnisses des immateriellen Kulturerbes in Österreich sowie dessen Monitoring und stete Aktualisierung 
·       Betreuung des Fachbeirats für das immaterielle Kulturerbe 
·       Beratung der Traditionsträger*innen vor bzw. bei den Bewerbungen, Logovergabe, Entwicklung von Capacity-Building-Projekten
·       Information und Beratung der auf nationaler Ebene mit dem Übereinkommen befassten Stellen, insbesondere die zuständigen Bundesministerien sowie die Bundesländer
·       Aufbau und Betreuung von Netzwerken und Kooperationen 
·       Durchführung von Projekten 
·       Betreuung der Webseite und Datenbanken (in deutscher und englischer Sprache) 
·       Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit
 
Internationale Aufgaben
·       Vorbereitung und Betreuung von Nominierungen für die internationalen Listen der Konvention
·       Erstellung des in Art. 29 des Übereinkommens vorgesehenen Staatenberichts in Zusammenarbeit mit Trägerschaften, sowie in enger Absprache mit Landeskulturabteilungen und den zuständigen Ressorts auf Bundesebene
·       Durchführung von bi- und multilateralen Projekten zur Förderung des immateriellen Kulturerbes 
·       Teilnahme an den Tagungen der Organe der Konvention sowie Expert*innen-Treffen
 
Anstellungserfordernisse: 
·       abgeschlossenes Hochschulstudium
·       mindestens 3-5 jährige Berufserfahrung
·       gute Kenntnisse der österreichischen Kulturszene und Erfahrungen im internationalen Kulturbereich
·       Erfahrung in Büromanagement und Budgeterstellung, Projektplanung und -management 
·       sehr gute Organisations- und Zeitmanagementfähigkeiten 
·       soziale Kompetenz, Freude an der Kommunikation und hohes Maß an Eigeninitiative
·       verhandlungsfähige Englisch- und Deutschkenntnisse 
·       sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
 
gewünschte Qualifikationen
·       Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
·       Gender- und Diversitätskompetenz
·       weitere Fremdsprachenkenntnisse erwünscht (vorzugsweise Französisch)
·       Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit 
·       TYPO3, Photoshop
 
Die Stelle ist mit 15.07.2020 zu besetzen und für die Dauer der Karenzierung der Stelleninhaberin befristet. Das monatliche Entgelt für diese Stelle beträgt max. € 2.900 brutto. 
Die Österreichische UNESCO-Kommission legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Diversität. Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 27. Mai 2020 an oeuk@unesco.at.
Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Sende deine Bewerbung an oeuk@unesco.at

Bewerben per Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook



Kommentare sind geschlossen.

Dein Name:*

Deine E-Mail-Adresse:*

Betreff:*

Deine Nachricht:*

captcha

*Pflichtfelder